ColdBrew: Der DRIPSTER im Test

DRIPSTER gefüllt

Vor einiger Zeit schrieben wir einen Artikel über die Dauerfilter Foldables. Der Artikel kam gut an und wir baten die Jungs von dripdrip, einen Dripster testen zu dürfen. Wenige Tage später erreichte uns ein Paket. Da die ganze Cold Brew-Thematik auch für uns neu war, mussten wir uns erst einarbeiten.
Ich persönlich war sehr skeptisch. Kalter Kaffee? Nichts für mich! Gerade deshalb wollte ich es aber auch unbedingt einmal ausprobieren.
Tatsächlich war ich positiv überrascht. Der Geschmack war sehr gut. Zugegeben nutze ich den Dripster auch jetzt nicht täglich, kann mir das aber im Sommer als Eiskaffee wirklich sehr gut vorstellen.

Der Dripster mit Kaffeemehl

Zubereitungsarten

Die Zubereitung ist beim Cold Brew Verfahren gänzlich anders, als die klassische Zubereitung: Kaltes, gerne auch eisgekühltes, Wasser tropft von oben auf das Kaffeemehl.
Dieses hat genug Zeit zu quellen und die Aromastoffe können sich nach und nach lösen. Erst, wenn der Kaffee komplett getränkt ist, läuft das Wasser durch das Sieb in die schöne Glaskaraffe.
Der Vorgang dauert, je nach Zubereitungsart, zwischen 6 und 24 Stunden. Dies ist wohl der Preis für richtig guten, kalten Kaffee.

Preis & Wert

Der DRIPSTER ist bei Amazon * für 47,99€ zu haben. Den Preis finden wir fair, aber nicht günstig. Schade finden wir, dass das Oberteil nicht aus Glas ist.

Sale
DRIPSTER Cold Brew Dripper (4 Tassen / 600ml), Cold Drip Coffee Maker für kaltgebrühten Kaffee und Tee*
  • KEIN KALTER KAFFEE: Cold-Brew-Coffee schmeckt fruchtig-süß, ist sehr bekömmlich und enthält viel natürliches Koffein. Durch die Zubereitung mit kaltem statt heißem Wasser lösen sich nämlich mehr Aromen, aber weniger Säure und Bitterstoffe. Auch Cold-Brew-Tea ist ein Genuss.
  • COLD-DRIP-COFFEE gilt als beste Form der Cold-Brew-Zubereitung. Denn im Vergleich zur herkömmlichen "Full-Immersion"-Methode lösen sich noch mehr der wertvollen Kaffeeöle aber weniger Säure. Außerdem geht alles viel schneller und der Cold-Brew muss nicht mehr extra gefiltert werden.
  • DRIPSTER ist Deutschlands beliebtester Cold Brew Dripper: Bekannt aus und getestet von welt.de, blick.ch, WOHNIDEE, Living at Home, Business Punk, emotion slow, Coffeeness.de, kaffee.org, jhornig.com und viele mehr.
  • PERFEKTES GESCHENK für jeden Kaffee-Liebhaber - der DRIPSTER kommt in einer schönen Verpackung aus Naturkarton. Dazu gibt es eine Anleitungs- sowie eine Rezeptkarte für die leckersten Cold Brew Drinks, die nicht nur im Sommer erfrischen!
  • DAS BIETET DER DRIPSTER: Wassertank aus stabilem, lebensmittelechtem und BPA-freiem Kunststoff. Kaffeebehälter aus PYREX-Markenglas. Ventil zur exakten Einstellung der Tropfgeschwindigkeit. Dauerfilter aus extra-feinem Edelstahlnetz für besonders klaren, erfrischenden Cold Drip Coffee.

 

Fazit zum DRIPSTER

Wer Cold Brew mag oder gerne Eiskaffee trinkt, wird sicherlich viel Freude mit dem Cold Brew Dripper haben.
Besonders im Sommer freut man sich über einen eiskalten und sehr aromatischen Kaffee.
Dieser entwickelt ein ganz besonderes Aroma. Die Verarbeitung des DRIPSTER ist richtig gut und die Glaskaraffe ist ein echter Hingucker. Nur der Plastikaufsatz trübt das Bild ein bisschen. Vermutlich wäre Glas auf Glas allerdings auch keine bessere Lösung.
Das Ventil lässt sich sehr gut einstellen und man kann die Durchlaufmenge auf den Tropfen genau regeln.

Wir finden: Kein kalter Kaffee, sondern ein richtig cooles Teil!

Hinweis: Wir haben für unsere Tests einen DRIPSTER kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

DRIPSTER Cold Brew dripper

47,99
8.8

Geschmack

10.0/10

Verarbeitung & Qualität

8.0/10

Preis

8.0/10

Reinigung

9.0/10

Pros

  • Super Geschmack
  • Echter Hingucker
  • Mehrere Zubereitungsarten möglich
  • Schöne Karaffe
  • Gute Anleitung

Cons

  • Aufsatz aus Plastik
  • Gerät etwas sperrig